Messeauftritt der Fraunhofer-Allianz Textil zur Techtextil

13.5.2019

Aktuelle Forschungsthemen stellt die Fraunhofer-Allianz Textil auf ihrem Gemeinschaftsstand zur Techtextil 2019 in Halle 3.0 Stand 76 in Frankfurt vor. Ganz nach dem Motto der Messe »Space for Innovation« bieten alle Kompetenzfelder der Allianz eine interdisziplinäre Plattform für neue Ideen und Entwicklungen.

© Fraunhofer Allianz Textil
© Fraunhofer Allianz Textil
© Fraunhofer Allianz Textil

Erweiterung um das Geschäftsfeld Nachhaltigkeit hinsichtlich Ökobilanz und Recyling

Um den Marktbedarf an nachhaltigen Produkten und Wertstoffkreisläufen gerecht zu werden, ist die Allianz Textil um das Geschäftsfeld „Nachhaltigkeit“ hinsichtlich Ökobilanz und Recycling erweitert worden. Damit beschäftigt sich die Allianz zusätzlich mit den Themen: End-of-Life- und New-Life-Szenarien, unter Beachtung von roh- und werkstofflichen Recyclingstrategien für Biokunst- und Faserverbundwerkstoffe sowie der Entwicklung von Recyclingkonzepten und Einsatzalternativen für Rezyklate. Durch die vielschichtigen, komplementären Forschungskompetenzen der Einzelinstitute können alle Bereiche der textilen Wertschöpfungskette abgedeckt werden. Die Allianz sieht hier den Bedarfsanfragen der Industrie für weitere Forschungsansätze auf der Techtextil entgegen.

Intelligente Textilien und textilbasierte Bauteile

Die Sparte Smart Textiles stellt zur Techtextil ein breites Spektrum ihrer Entwicklungen, integriert in intelligente Textilien und textilbasierte Bauteile, vor. Dazu zählen beispielsweise extrem elastische Dehnungs- und Drucksensoren aus dielektrischen Elastomeren und Intertialsensoren, die Beschleunigungen in allen Freiheitsgraden messen (z. B. zur Wirbelsäulenüberwachung) sowie speziell beschichtete RFID-Tags, die hohen Beanspruchungen und vielen Waschzyklen standhalten. Darüber hinaus werden neue Funktionen mittels gedruckten Leiterbahnen und drahtloser Energieübertragung auf Textilien, die etwa in Kleidung appliziert sind, am Stand präsentiert.

Genauso warten bauteilintegrierte Sensorik- und Funktionslösungen in textilverstärkten Leichtbaustrukturen auf Interessenten für weitere Anwendungen und Forschungsansätze, die mit der gebündelten Fachkompetenz der Allianz umgesetzt werden können.

Neuartige, anforderungsgerechte Geflechte

Die Verarbeitung neuer funktionaler Materialien wird auf einem Variationsflechter demonstriert. Das hohe Potential der Musterungs- und Bindungsmöglichkeiten des Flechters lässt durch computergesteuerte Bindungstechniken neue Wege zu individualisierten, anforderungsgerecht ausgelegten 3D-Designs zu. Innovative Geflechtstrukturen werden für Anwendungen in der Sicherungstechnik, Bauteilverstärkung sowie Medizintechnik entwickelt.

Simulationsprogramme von Produktionsprozessen

Die optimierte Auslegung und Überwachung von Produktionsabläufen wird, vor allem in Hinsicht auf die Komplexität der Material- und Prozessparameterauswahl, für den Erfolg einer Produktionslinie immer wichtiger. Aus diesem Grund investieren erfolgreiche Unternehmen in die multikriterielle Simulation und Optimierung ihrer Abläufe, um das Risiko von Fehlplanungen zu minimieren. Die Fraunhofer-Allianz bietet mit dem Geschäftsfeld Prozess- und Produktsimulation Lösungen, die auf die individuellen Anforderungen der Textilindustrie zugeschnitten sind und stellt zur Messe unter anderem eine »Machine Learning Simulation«, das auf Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) basiert, vor.

Fraunhofer Textil: FuE-Partner für die gesamte textile Wertschöpfungskette

Derzeit bündeln 13 Fraunhofer-Institute ihre Einzelkompetenzen, um die textile Wertschöpfungskette von der Textilmaschine über Faserherstellung, Preform/Halbzeugherstellung, Textilfunktionalisierung, Smart Textiles, Prozess- und Produktsimulation, Nachhaltigkeit (Ökobilanzierug und Recyling) bis hin zu Faserverbundkomponenten abzubilden. Komplexe Textilthemen können dadurch gemeinsam synergetisch und effizient bearbeitet werden. Gegründet wurde die Allianz 2016 als Reaktion auf den zunehmenden Innovations- und Forschungsbedarf der Textilindustrie.