Textilfunktionalisierung

Kernkompetenz Textilfunktionalisierung

  • Modifizierung der Volumen- und Oberflächeneigenschaften von Fasern und Textilien über nass- und/oder plasmachemische Verfahren (IGB)
  • Oberflächenmodifizierung von Textilien und Fasern mittels chemischer Funktionalisierung und Beschichtung (Gasphasenverfahren mit und ohne Verwendung eines Plasmas) beispielsweise zur Verbesserung der Anfärbbarkeit und der Wasser- und Schmutzabweisung (IST)
  • Oberflächenmodifizierung (WKI/HOFZET)
  • Modifizierung von textilen Strukturen (Faser, Gewirke) für mineralische Matrices, z. B. für faserbewehrten Beton hybride Systemansätze (IBP)
  • Oberflächenfunktionalisierung von textilen Bauteilen (IKTS)

Fraunhofer Institut: ICT, IGB, ISTIKTS, IMWS, WKI