Fraunhofer-Institut für Holzforschung Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Forschungsschwerpunkte des Anwendungszentrum für Holzfaserforschung HOFZET sind die Erhöhung des cellulose-basierten Fasermaterialanteils sowie des biogenen Anteils in technischen Textilien. Im Zusammenhang mit dem Einsatz von biobasierten Hybridverbundwerkstoffen mit konventionellen Verstärkungsfasern wird die Oberflächenbehandlung sowie die analytische Untersuchung der Modifizierungen durchgeführt. Darüber hinaus werden intelligente, hybride Abstands- und Multilagengewebe entwickelt und hergestellt.

Kompetenzen#

  • Herstellung von Abstands- und Multilagengeweben (Hybridisierung)
  • Funktionsintegration in textile Halbzeuge
    Oberflächenmodifizierung
  • Herstellung von Organoblechen (verschiedener Materialien und deren Kombination)
  • zerstörungsfreie Prüfmethodik (v.A. CT-Messungen)
    End-of-Life- und New-Life-Szenarien (HOFZET)
    -  roh- und werkstoffliches Recycling von Biokunststoffen und Faserverbundwerkstoffen (chemisch, thermisch, mechanisch)
    - Entwicklung von Recyclingkonzepten und Einsatzmöglichkeiten für Rezyklate       
  • ökologische Bewertung von Produkten und Prozessen (HOFZET in Kooperation mit IfBB)
    - ökologische Abschätzungen
    - Ökobilanzen nach DIN EN ISO 14040/44
    - kritische Prüfungen nach DIN EN ISO 14040/44